19. August 2019

 
Regio 144 AG
Spitalstrasse  29
8630 Rüti ZH

EZ-IO für den intraossären Zugang


x

Um einem Patienten Infusionen und Medikamente zu verabreichen, legen unsere Rettungssanitäter und Notärzte in der Regel intravenöse Zugänge.

Bei ca. 5 - 10 Prozent aller Patienten ist dies jedoch aufgrund eines Schocks, Herzstillstand, Drogenüberdosierung, Dehydratation, diabetischem Koma, Nierenversagen oder geänderten Bewusstseinszuständen nicht möglich.

Ein intravenöser Zugang kann allerdings für Patienten lebenswichtig sein. 

Bislang war ein zentraler Venenkatheter die Hauptalternative bei fehlgeschlagenem IV-Zugang. Dies dauert jedoch länger, kostet mehr, ist mit einem erhöhten Komplikationsrisiko verbunden und muss in den meisten Fällen von einem Arzt durchgeführt werden

Aus diesem Grund ist der Stellenwert des intraossären Zugangs (Zugang in den Knochen) rapide gestiegen.

 

Der intraossäre Raum fungiert als Vene, die nicht kollabieren kann und über die jede Flüssigkeit oder jedes Medikament die zentrale Zirkulation innerhalb von Sekunden erreicht.

Wir setzen bei uns das moderne EZ-IO - Set für den intraossären Zugang ein.

 

 


 
  x


 
Kontakt | Impressum | Intern
© 2017 Regio 144 AG, Rüti ZH