14. Dezember 2017

 
Regio 144 AG
Spitalstrasse  29
8630 Rüti ZH

Herz - Kreislauf - Stillstand

Wie erkenne ich einen Herz-Kreislauf-Stillstand?

Ein Herz-Kreislauf-Stillstand kann sich ohne vorherige Anzeichen ereignen.
Häufig jedoch gehen ihm ein Herzinfarkt oder eine Herzrhythmusstörung mit Beschwerden voraus.
Der Herz-Kreislauf-Stillstand tritt meistens in den ersten Stunden nach Beginn der Infarktbeschwerden ein. Anzeichen für einen Herz-Kreislauf-Stillstand sind:

  • das Opfer fällt um oder sinkt im Stuhl zusammen
  • keine Reaktion auf lautes Ansprechen und Schütteln
  • keine Atmung

Als Kriterium, um mit Wiederbelebungs-Massnahmen zu beginnen, reicht die Feststellung, dass der Patient nicht mehr atmet!

Sofort NOTRUF 144 anrufen!


Wie kann ich helfen?

Die lebenswichtigen Schritte bei Personen ohne Reaktion auf Ansprechen oder Schütteln:

1. Hilfe rufen! Notrufnummer 144 alarmieren!
  • AED (automatischer externer Defibrillator) holen lassen, sofern vorhanden.
    Der Beginn der Wiederbelebungs-Massnahmen darf sich dadurch aber nicht verzögern.

2. Unverzüglich mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung (CPR) beginnen:

  • Druckpunkt suchen: Brustkorbmitte, untere Brustbeinhälfte, mindestens 5 cm tief eindrücken!
                  

  • 30 kräftige Brustkorb-Kompressionen mit einer Frequenz von 100 pro Minute. Nach jeder einzelnen Kompression vollständig entlasten.
  • 2 Atemstösse in Nase (dazu den Mund schliessen, den Kopf leicht überstrecken, versuchen Nase dicht mit Mund zu umfassen).
  • Im Zyklus 30:2 fortfahren.
  • Falls zu zweit: nach 5 Zyklen Position wechseln.


Ohne Unterbruch mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung fortfahren, bis

 

  • sich der Patient bewegt, oder
  • ein Defibrillator (AED) angelegt und bereit für eine erste Analyse ist, oder
  • der Rettungsdienst eintrifft und übernimmt
Mehr Informationen unter www.helpbyswissheart.ch
 
Kontakt | Impressum | Intern
© 2017 Regio 144 AG, Rüti ZH