22. August 2017

 
Regio 144 AG
Spitalstrasse  29
8630 Rüti ZH

Enormes Interesse an Rettungsdienst und Krebstherapie

Faszination Blaulichtorganisation: am Tag der offenen Tür der Regio 144 erfuhren die jungen und auch die älteren Besuchern unter anderem, wie ein Rettungsdienst ausgerüstet ist.

22. November 2014


Der Rettungsdienst Regio 144 und das neue Zentrum für Radiotherapie Rüti (zrr) haben heute erstmals ihre Türen für Interessierte geöffnet – mit riesigem Erfolg: über 2‘500 Menschen jeden Alters nutzten die exklusive Gelegenheit, hinter die Kulissen von zwei spezialisierten Einrichtungen des Gesundheitswesens zu blicken. Am Morgen war der Andrang derart gross, dass innert Kürze alle Parkplätze belegt waren.

Lob von der höchsten St. Galler Politikerin

Prominentester Gast war die St. Galler Regierungspräsidentin Heidi Hanselmann. Sie lobte die beiden in Rüti gleich nebeneinander auf dem Areal des früheren Spitals domizilierten Unternehmen als ein sehr gutes Beispiel für interkantonale Zusammenarbeit. Dieses Lob und vor allem das Interesse sowohl der Politik – die mit über einem Dutzend Behördenmitglieder vertreten war – wie der Bevölkerung ist für die Verantwortlichen der „Regio“ und des zrr ein Beweis, dass eine hochstehende medizinische Versorgung geschätzt wird.

Staunen, fragen, zuhören

Die Besucher des Tags der offenen Tür waren im Radiotherapiezentrum vor allem von der Hightech-Einrichtung fasziniert, mit der dort Krebspatienten ambulant behandelt werden. Beim Rettungsdienst spielte dann eher die „Action-Komponente“: sowohl all die Fahrzeuge mit ihren Blaulichtern wie die bislang unbekannte Ausrüstung, darunter etwa ein Reanimationsgerät, zogen Kinder wie Erwachsene gleichermassen in den Bann. Beeindruckt zeigten sich die Gäste auch vom Stützpunkt-Neubau der „Regio“ und der Liveschaltung zum Partnerrettungsdienst in Nepal. In beiden Firmen wurde von den Besuchern sehr geschätzt, dass man sich von Profis ihres Faches ausführlich alle Fragen beantworten lassen konnte, im zrr auch im Rahmen von vier Vorträgen.

Grosszügige Spende für Partner-Rettungsdienst

Eine ganz besondere Attraktion bei der Besichtigung des Stützpunkt-Neubaus der „Regio“ bildeten zwei Liveschaltungen zum Partnerrettungsdienst in Nepal, dem Nepal Ambulance Service (NAS). Da dieser Rettungsdienst kaum über Mittel verfügt, wird er von der Regio 144 unterstützt – unter anderem mit Geld aus einer Sammlung am Tag der offenen Tür. Eine Sammlung, bei der 1931.70 Franken zusammenkamen. Dieser grosszügige Betrag, für den sich die „Regio“ bei allen Spendern herzlich bedankt, wird vom Rütner Rettungsdienst noch mit einem vierstelligen Betrag aufgerundet und dann den Verantwortlichen des NAS übergeben.




Lob für die interkantonale Zusammenarbeit: Auch die St. Galler Regierungspräsidentin Heidi Hanselmann besuchte am 22. November das neue Radiotherapiezentrum in Rüti (Bild) und die Regio 144.
 
Kontakt | Impressum | Intern
© 2017 Regio 144 AG, Rüti ZH