18. Oktober 2017

 
Regio 144 AG
Spitalstrasse  29
8630 Rüti ZH

Mit "Blugis" auf direktem Weg zum Einsatzort

Markus Honegger, Vater des „Blugis“, mit einem der Tabletcomputer, auf dem das System bei der Regio 144 eingesetzt wird. (Bild: Mano Reichling/ixedi.ch)

21. Februar 2014


Rückt ein Team des Rettungsdienstes Regio 144 AG aus, wird logischerweise der schnellste Weg zum Notfallort gewählt. Doch immer wieder tauchen dann Hindernisse auf, die weder auf den im Rettungswagen mitgeführten Ortsplänen noch auf dem Bildschirm des Navigationssystems zu sehen sind. Zum Beispiel Baustellen, die im Extremfall gleich eine ganze Strasse von einer Zufahrt mit dem Auto abschneiden.

Hindernisse und wichtige Zusatzinfos auf einen Blick

Solche Hindernisse, die das Rettungsteam und den wartenden Patienten gleichermassen Zeit und Nerven kosten, umgeht die Regio 144 nun mit einer Eigenentwicklung: Seit kurzem wird in jedem Rettungswagen ein Tabletcomputer mitgeführt, auf dem eine digitale Landkarte alle Zufahrtsbeschränkungen auf den Meter genau darstellt. „Blugis“ heisst das erfolgreich eingeführte System, das nebst Hindernissen auch weitere für die Ausrückenden wichtigen Infos zeigt. Beispielsweise die auf den wenigsten herkömmlichen Karten verzeichneten Hausnummern sowie ganze Notfallkonzepte für Grossanlässe wie ein Openair-Musikfestival.

Mit Unterstützung starker Partner

Blugis geht auf die Diplomarbeit des „Regio“-Rettungssanitäters und Informatikers Markus Honegger zurück. Er kreierte das mittlerweile marktreife System, über das bereits auch Medien gross berichteten, wobei er auf starke Partner zählen konnte. So erhielt er wertvolle fachspezifische Unterstützung durch das von Professor Stefan Keller geführte „Geometa Lab“ des Instituts für Software der Hochschule Rapperswil (HSR). Weiterer Support kam vom Elektronikkonzern Samsung, der ein Teilsponsoring der Tablets übernahm, sowie von der Regio 144 AG selber.

Ein wichtiger Partner im innovativen Projekt ist aber auch die Bevölkerung. Sie kann nämlich Hindernisse auf einfache Art jederzeit melden. Diese Informationen werden dann ins Blugis eingespiesen – damit künftig einer schnellen Zufahrt im Notfall nichts mehr im Wege steht.



„Blugis“ zeigt dem Rettungsteam unter anderem auf den Meter genau an, auf welcher Strasse eine Baustelle die Zufahrt einschränkt und welche Liegenschaften deshalb nicht direkt erreicht werden können.
 
Kontakt | Impressum | Intern
© 2017 Regio 144 AG, Rüti ZH